Eine Möglichkeit, Wasserstoff zu kategorisieren, ist nach der Art der zur Herstellung verwendeten Primärenergie. Je nachdem, ob bei der Elektrolyse des Wasserstoffs aus Wasser vornehmlich Erneuerbare Energien vewendet wurden oder Energie aus fossilen und konventionellen Brennstoffen spricht man von „grünem“ Wasserstoff bzw. von „grauem“ Wasserstoff.

Wir glauben, dass die Erzeugung von Wasserstoff auf Basis von Windenergie, Solarstrom und Wasserkraft am besten dazu beitragen kann, positive Umwelteffekte zu erzielen. smart hydrogen solutions verfügt über Jahrzehnte an Expertise in der Konstruktion von Anlagen zur Energieerzeugung.

Jedes System wird von smart hydrogen solutions individuell geplant und berücksichtigt sowohl die Möglichkeit zur Einbindung konventioneller Energien als auch verfügbare Überschussenergie. Dabei hat die Versorgungssicherheit des Anlagenbetreibers mit Wasserstoff Priorität.

smart-h2